Es ist nicht Neues, dass Filme älterer Generationen restauriert und mit modernen Effekten unterlegt werden. Damit sollen Klassiker von dem Publikum von heute schmackhaft gemacht werden. Nicht anders ist es mit „2001 – Odyssey im Weltraum“ ergangen. Generell wird dieser Streifen als experimenteller SciFi-Film eingestuft, konnte im Jahre 1969 einen Oscar für Special Effects gewinnen, außerdem noch 3 British Academy Awards und den Donatello Award. Des Weiteren war er noch für verschiedene Kategorien nominiert, konnte sich dort aber nicht gegen die Konkurrenz durchsetzen. 

oscar winiing movies creation

Kino oder Videothek

Jeder Filmfan hat seinen persönlichen Geschmack, was das Anschauen von Filmen angeht. Da aber sowohl der Kinobesuch als auch die DVD in der Videothek teuer werden können, sollten die Verbraucher häufiger auf passende Gutscheine aus dem Internet zurückgreifen. Gerade bei oben genanntem Film erwartet einen nämlich ein wahres Abenteuer. 

Die Storyline

Das Geschehen spielt im Jahr 2001, als die Raumfahrt bereits zum Alltag gehört. Bei einer Landung auf dem Mond gräbt man extraterrestrische Intelligenz aus, die einem viele Rätsel aufgibt. Es handelt sich dabei um einen eigentümlichen schwarzen Monolith, der zunächst ohne Sinn zu bestehen scheint. Doch plötzlich fängt dieser an, starke Radiosignale zum Jupiter auszusenden, weshalb ein geheimer Weltraumflug zu dem Planeten beschlossen wird. 18 Monate später gehen 3 Wissenschaftler im Tiefschlaf sowie 2 hochqualifizierte Techniker zusammen mit einem perfekten Computersystem an Bord des Raumschiffes.

Als dieses System aber außer Kontrolle gerät, sterben 3 der 4 Insassen bei dem Versuch, es zu reparieren. Der einzige Überlebende erreicht knapp den Jupiter und muss dort eine ungewöhnliche Erfahrung machen. Es ist nicht nur für damalige Zeit eine interessante Geschichte, weshalb man zurecht behaupten kann, der Film sei nicht umsonst erneuert worden. Heutzutage besteht jederzeit die Möglichkeit, sich eine DVD auszuleihen und den Film zu betrachten. Damit dieses Vergnügen möglichst günstig wird, kann man sich die passenden Gutscheincodes aus dem Internet besorgen.

© 2014  030-kino.de